69 / 100

Gastro Stühle

Sie möchten sich über Gastronomiestühle informieren oder sogar direkt bestellen?

Dann sind Sie hier richtig. Auf dieser Seite haben wir für Sie und Ihren Gastronomiebetrieb wichtige Informationen sowie Tipps für die Kaufentscheidungen von Gastronomiestühlen zusammengestellt.

Oder direkt zum Shop

Stühle für die Gastronomie

Stühle für die Gastronomie – stabil, leicht, stapelbar, funktional und bezahlbar – hier zählt die Mischung!

Zunächst unterscheiden wir die Stuhlarten nach Materialien also zwischen Holzstühlen, Metallstühlen und Polsterstühlen und nach Kategorien – Brauhausstühle, Restaurantstühle, Bistrostühle und Kantinenstühle

Hinzu kommen dann noch die Varianten für Gastro Stühle als Armlehnenstühle und Sessel.

Holzstühle oder Bugholzstühle

Holzstühle oder auch sogenannte Bugholzstühle werden vorwiegend dem Material Buchenholz produziert – ein kleiner Anteil an Stühlen für den gewerblichen Sitzbereich werden auch aus der Holzart Eiche hergestellt. Der Name Bugholz stammt dabei aus dem Produktionsschritt des Holzbiegens.

Bugholz bedeutet also gebogenes Buchenholz. Die Holzart Buche ist für den Stuhl- und Möbelbau aufgrund der Eigenschaften hervorragend geeignet. Das Holz kann gebogen, gefräst, verzapft und verleimt werden. Im Anschluss an zahlreiche Produktionsschritte wird das offenporige Holz dann gebeizt, z.b. nussbaumfarben, kirschbaumfarben, cognacfarben, wengefarben oder im Naturzustand belassen und mit einer Lackierung versiegelt. Holzstühle werden überwiegend in nicht stapelbaren Ausführung produziert. Es gibt aber auch verschiedene stapelbare Holzstuhlvarianten. Allerdings müssen stapelbare Holzstühle immer besonders verstärkt bzw. produktionstechnisch sehr aufwändig konstruiert werden, um den Anforderungen an die Belastung gerecht zu werden. Dieser produktions- und konstruktiionsbedingete Mehrwaufwand bedeutet auch automatisch einen wesentlich höheren Preis.

Je nach Bodenbeschaffenheit werden die Stühle mit Metallgummigleitern, Filzgleitern oder PVC-Gummi-Gleitern eingesetzt.

 

 

 

 

Metallstühle

Metallstühle werden entweder mit einem Sitzrahmengestell aus Metall mit Holzsitzschale oder Polsterschale oder komplett aus Metall gefertigt. Für die Innenstühle werden sogenannte Stahlrohrrahmen produziert, die dann wiederum nach einem RAL-Ton oder nach DB pulverbeschichtet, verchromt oder vermessingt werden. Metallstühle für den Aussenbereich werden vorwiegend aus Aluminium oder auch vereinzelt aus Stahlrohr oder Edelstahl gefertigt.

Metallstühle sind meistens stapelbar und zeichnen sich durch eine lange Haltbarkeit und eine stark Belastungsgrenze aus. In den klassischen Varianten gibt es eine sogenannte Saalbestuhlung, die wir auch als Reihenbestuhlung oder als Kantinenstühle bezeichnen. Als Qualitätsmerkmale sind hier die sogenannten Wandungsstärken und die Oberflächenbeschaffenheit sowie die Verschweißung relevant.

Darüberhinaus haben wir Modelle mit Kufengestellen, Vierfussgestellen, Kreuzgestellen und mit Drehgestellen im Programm.

Polsterstühle

Polsterstühle sind wie es der Name schon sagt- vollgepolstert und haben Gestelle oder Stuhlbeine aus Holz oder Metall. Daher sind Polsterstühle eigentlich in die Holz- oder Metallstühle zuzuordnen. Da Polsterstühle aber einen zunehmend wichtigen Anteil in der Gastronomie und in den Objekten einnehmen, stellen sie eine eigene Kategorie dar. Bei Polsterstühlen steht qualitativ natürlich der nicht sichtbare Polsterschaumaufbau und das Bezugsmaterial im Vordergrund. Ein mehrschichtiger Schaumaufbau aus unterschiedlichen Stauchhärten und Raumgewicht sowie eine eventuelle Nosagfederung stellen die wichtigsten Qualitätsmerkmale dar. Bei den Polsterstoffen sind Scheuertouren, Desinfektionsmittelbeständigkeit, leichte Reinigung, Fleckunempfindlichkeit und Lichtechtheit wichtige Themen.

Brauhausstühle

Brauhausstühle – rustikal, robust, dunkel gebeizt, gemütlich, stabil. Das sind die wesentlichen Merkmale von Brauhausstühlen. Doch auch hier gibt es wichtige Qualitätsunterschiede, die oftmals im kleinen Detail liegen. Die Sitze können entweder aus Furnier- oder Massivsitzen gefertigt sein. Erstere sind leichter, aber auch empfindlicher, letztere sind stabiler und schwerer. Die Alternative zu Holzsitzen stellen Flachpolsterplatten dar, die wiederum abnehmbar sind und somit später nach ein paar Jahren auch umgepolstert werden können. Typischerweise fertigen wir diese Polsterplatten mit Echtleder, Vintageledern, Kunstledern oder rustikalen groben Stoffen.

Restaurantstühle

Polsterstühle sind wie es der Name schon sagt- vollgepolstert und haben Gestelle oder Stuhlbeine aus Holz oder Metall. Daher sind Polstühle eigentlich in die Holz- oder Metallstühle zuzuordnen. Da Polsterstühle aber einen zunehmend wichtigen Anteil in der Gastronomie und in den Objekten einnehmen, stellen sie eine eigene Kategorie dar. Bei Polsterstühlen steht qualitativ natürlich der nicht sichtbare Polsterschaumaufbau und das Bezugsmaterial im Vordergrund. Ein mehrschichter Schaumaufbau aus unterschiedlichen Stauchhärten und Raumgewicht sowie eine eventuelle Nosagfederung stellen die wichtigsten Qualitätsmerkmale dar. Bei den Polsterstoffen sind Scheuertouren, Desinfektionsmittelbeständigkeit, leichte Reinigung, Fleckunempfindlichkeit und Lichtechtheit wichtige Themen.

 

Besuchen Sie unsere Ausstellung in Frechen-Königsdorf und finden Sie Stühle und Sessel, die zu Ihrem Einrichtungskonzept passen und Ihnen mit einigen wichtigen Funktionsmerkmalen den Arbeitsalltag erleichtern.

Am besten vereinbaren Sie gleich einen Termin mit uns, entweder direkt telefonisch unter 02234/91190 oder per email an die info@trommelschlaeger.de